Freitag, 7. Oktober 2016

Kürbis-Kokos-Suppe





Zutaten 

  • 840 g Kürbisse
  • 0.5 l Gemüsesuppe (klar)
  • 1 Stk. Zwiebel
  • 1 Stk. Ingwer
  • 200 g Kartoffeln
  • 1 Messerspitze Muskat
  • 1 Messerspitze Cayennepfeffer
  • 210 ml Kokosmilch
  • 0.5 Stk. Knoblauchzehen (zerdrückt)
  • 2 TL Kokosöl (oder anderes Öl)
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer


Zubereitung

Zu Beginn für die Kürbis-Kokos-Suppe den Kürbis abschälen, jedoch beim Hokaido-Kürbis kann die Schale verarbeitet werden, die Kerne entfernen und klein würfelig schneiden.
Anschließend die Zwiebel abschälen und in kleine Stücke hacken, das Ingwerstück fein schälen und gleichfalls klein würfelig schneiden, danach die Ingwerstücke mit dem Messerrücken zerquetschen.
In der Zwischenzeit Kartoffeln säubern, abschälen und in kleine Würfel schneiden. Danach die Zwiebelstücke im Öl anschwitzen, mit Suppe löschen, Muskat und Cayennepfeffer zugeben und die Kokosmilch untermischen.

Als nächstes die Kürbisstücke und Kartoffelstücke in die Suppe mischen und auf mittlerer Hitze etwa 40 Minuten weich kochen lassen. Danach mit dem Stabmixer pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Rezept-Tipp
Die Kürbis-Kokos-Suppe schmeckt auch mit Curry hervorragend.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen