Sonntag, 16. Oktober 2016

Marillenkuchen





Zutaten

  • 200 g Butter (weich)
  • 200 g Zucker
  • 200 g Vollkornweizenmehl
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 4 Stück Eier
  • 1 KL Natron
  • 1 Stück Bio-Zitrone (Schale und Saft)
  • 1 Prise Salz
  • ca. 24 Stück Marillen


Zubereitung

Für den Marillenkuchen die Zitrone waschen, Schale abreiben und den Saft auspressen. Backrohr auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Weiche Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen. Eier dazumischen. Mehl, Salz und Natron vermengen und zusammen mit Zitronenschale und –saft zum Teig mischen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit dem Teig bestreichen.

Marillen halbieren und entsteinen. Teig mit den Marillenhälften (Schnittfläche nach oben) belegen und den Marillenkuchen 25 Minuten im vorgeheizten Backrohr goldbraun backen. Vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen.

Tipp
Nach diesem Rezept für Marillenkuchen können Sie auch Zwetschkenkuchen oder Pfirsichkuchen zubereiten - auch jedes andere Steinobst können Sie verwenden.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen