Freitag, 14. Oktober 2016

Milchreistorte mit Powidl





Zutaten

  • Nach Belieben Backpapier
  • Nach Belieben Fett (für die Form)
  • 1 Stk. Gefrierbeutel

Für den Boden

  • 200 g Butterkekse
  • 130 g Butter

Für den Milchreis

  • 750 ml Milch
  • 175 g Milchreis
  • 130 g Kristallzucker
  • 8 Blätter Gelatine (weiß)
  • 350 ml Schlagobers (kalt)

Für den Belag

  • 300 g Powidl


Zubereitung

Für die Milchreistorte mit Powidl eine 20er Springform dünn einfetten und mit Backpapier auskleiden.
Die Butterkekse in den Gefrierbeutel geben, und mit einem Nudelholz (oder ähnlichem) fein zerbröseln.
Die Butter im Topf schmelzen lassen und die Keks-Krümel hinzufügen. Alles gut verrühren und danach in die Springform geben. Die Masse am besten mit einem Löffel gut andrücken und im Anschluss in den Kühlschrank stellen.
Jetzt die Milch in einen weiten Topf geben und den Zucker hinzufügen. Die Milch bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen und den Milchreis dazugeben. Die Masse sollte nun bei gelegentlichem Rühren, ohne Deckel, ca. 30 Minuten mäßig Kochen.
In der Zwischenzeit das Schlagobers in einem hohen Gefäß steif schlagen und kühl stellen.

Ist der Milchreis fertig gekocht, die Gelatine nach Packungsanleitung einweichen, ausdrücken und in den heißen Reis rühren. Danach den Milchreis noch weitere ca. 10 Minuten ruhen lassen. Dann das Schlagobers noch in den warmen Milchreis geben und unterheben (dabei wird sich die Masse etwas verflüssigen). Danach alles in die Form geben, glatt streichen und mindestens 5 Stunden (besser über Nacht) in den Kühlschrank geben.
Vor dem Servieren, die Milchreistorte aus der Form lösen, das Backpapier abziehen und die Torte großzügig mit dem Powidl bestreichen.

Rezept-Tipp
Wer möchte, kann der Milchreistorte mit Powidl etwas Zimt beifügen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen