Dienstag, 15. November 2016

Schinken-Käse-Strudel





Zutaten
Portionen: 4

  • 270 g Dinkelblätterteig
  • 250 g Schinken (in dünnen Scheiben)
  • 250 g Gouda (gerieben)
  • 3 EL Petersilie (gehackt)
  • 1 Stück Ei
  • ca. 20 g Mehl

Für die Frischkäsecreme:

  • 100 g Frischkäse
  • 1 Stück Schalotte
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 Stück Eier (hart gekocht)
  • 1-2 Stück Essiggurkerl
  • 1 EL Estragonsenf


Zubereitung

Für den Schinken-Käse-Strudel die Zutaten für die Frischkäsecreme in einen Mixbecher geben und mit dem Stabmixer pürieren. Ei trennen.

Ein Geschirrtuch mit Mehl einstauben, Teig darauf legen, restliches Mehl darüber streuen und auf ca. 60 cm Länge auswalken. Backrohr auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Den Teig mit der Frischkäsecreme bestreichen, dabei am oberen Rand ca. 8 cm freilassen. Schinkenblätter nebeneinander auflegen, Gouda auf dem Schinken verteilen und mit Petersil bestreuen. Den oberen Teigrand mit Eiklar bestreichen. Den Strudel mithilfe des Tuches einrollen.

Rand festdrücken und auf ein Backpapier oder eine Silikonmatte rollen, sodass der Rand unten ist. Den Teig an den Enden der Rolle zusammendrücken.

Mit Eidotter bestreichen und ca. 40 Minuten backen. Aus dem Rohr nehmen und noch 10 Minuten rasten lassen.

Den Schinken-Käse-Strudel in Scheiben schneiden und mit knackigem Blattsalat servieren.

Tipp
Der Schinken-Käse-Strudel schmeckt auch kalt sehr gut. Vollständig erkaltet, kann man recht dünne Scheiben schneiden, die gut bei einem Buffet aussehen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen