Montag, 20. Februar 2017

Catharinas Ofenkartoffeln nach Fiefhusener Art mit Kräuterquark





Zutaten

  • 800 g Kartoffel(n), mittelgroße frische "neue" mit zarter Schale
  • 200 g  Butter
  • 3 Zehe/n Knoblauch, frisch gepresst
  • 1 EL Rosmarin, gehackt (oder 1 EL getrockneter)
  • 1 TL, gestr. Meersalz
  • 1 Msp. Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1/2 TL  Cayennepfeffer
  •  n. B. Meersalz, grobes, zum Bestreuen
  • 1 Becher Quark
  • 1/2 Bund Petersilie, glatte, mit Stängeln mittelfein gehackt
  • 1/2 Bund Schnittlauch, frisch, in feine Röllchen geschnitten
  • 1 kleine Schalotte(n), in feine Würfel geschnitten
  •  n. B. Salz und Pfeffer, frisch gemahlener
  • 3 EL Sahne


Zubereitung

Die frischen Kartoffeln werden ausgiebig gewaschen und dann wird ausprobiert, auf welcher Seite sie am "stabilsten" liegen. Jetzt von oben ca. alle drei Millimeter bis fast "ganz durch" mit einem scharfen und feinen Messer einschneiden. Die Kartoffeln nun auf ein Backblech mit Backpapier legen.

Die Butter wird vorsichtig im Topf bei schwacher Hitze geschmolzen. Sie darf auf keinen Fall braun werden oder verbrennen. In die Butter werden nun der Knoblauch, der Rosmarin, das Meersalz, der Kreuzkümmel und der Cayennepfeffer gründlich untergerührt. Leicht warm (und flüssig) halten und 5 Minuten durchziehen lassen.

Den Backofen auf 230 Grad (möglichst Umluft) vorheizen.

Jetzt wird die Butter mit einem Teelöffel oder Backpinsel über die Kartoffeln gegeben. Nicht alles verwenden, weil die zweite Hälfte nach ca. 25 Minuten Backzeit nochmal über die Kartoffeln gegeben wird.
Jetzt kommt das Blech mit den Kartoffeln auf der mittleren Position in den vorgeheizten Backofen. Nach der Hälfte der Garzeit nochmals mit der Buttermarinade übergießen oder bepinseln. Gesamtbackzeit ca. 50 Minuten. Bei größeren Kartoffeln die Backzeit ggf. verlängern.

In der Zwischenzeit wird der Quark mit der Sahne, den Kräutern gemäß Zutatenliste und der Schalotte verrührt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Jetzt werden die Kartoffeln auf Tellern angerichtet und zur Deko noch mit ein wenig grobem Meersalz überstreut.
Jetzt noch auf jeden Teller ein Klacks vom Kräuterquark geben - FERTIG.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen