Montag, 13. Februar 2017

WIENER APFELKUCHEN





Zutaten für 4 Portionen

  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Brösel für die Form
  • 1 EL Butter für die Form
  • 1 Stk Ei
  • 125 g Margarine
  • 200 g Mehl (glatt)
  • 125 g Zucker

Zutaten für den Guß

  • 6 Stk Äpfel
  • 150 g Butter
  • 1 Stk Ei
  • 20 g Mandeln
  • 100 g Mehl
  • 200 g Schlagobers
  • 1 EL Zitronenschale
  • 100 g Zucker


Zubereitung

Aus Mehl (gesiebt), Backpulver, Ei, Zucker und Margarine einen Mürbeteig kneten. Eine 26er Springform gut einfetten und mit Brösel ausstreuen. Den Teig einfüllen, gleichmäßig verteilen und einen Rand von ca. 3 cm hochziehen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Die Äpfel, z.B. Braeburne, schälen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien und auf dem Teig verteilen.
Für den Guß weiche Butter mit Zucker, Ei und abgeriebener Zitronenschale verrühren.

Mehl hinzufügen und zuletzt den geschlagenen Obers unterheben. Die Masse über die Äpfel verteilen, mit Zucker und blättrig geschnittenen Mandeln bestreuen, dann backen.
Im vorgeheizten Backofen (bei 200° ca. 35 Min.). Nach Ablauf der Backzeit den Kuchen noch 10-15 Min. im ausgeschalteten Backofen stehen lassen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen