Samstag, 22. Juli 2017

Fetacreme (wie vom Türken bzw. Griechen auf dem Markt - von mir entwickelt)





Zutaten

  • 200 g Feta-Käse (Schafs- oder Kuhmilch)
  • 200 g Frischkäse
  • 1 Knoblauchzehe(n)
  • 2 EL Petersilie, frische, glatte
  • 1/2 Zweig/e Rosmarin
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2  Paprikaschote(n), rote (alternativ 1/2 TL Tomatenmark)
  •  Salz und Pfeffer, Pfeffer
  •  evtl. Milch oder Wasser nach Bedarf


Zubereitung

Alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit einem Stabmixer zu einer homogenen Masse verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer würzen und bei Bedarf etwas Milch oder Wasser dazu geben, um die gewünschte streichfähige Konsistenz zu erreichen.

Schmeckt sehr gut zu aufgebackenem Fladenbrot, eignet sich aber auch zum Füllen von kleinen Peperoni, Kirschtomaten etc.

Jetzt noch zusätzliche Tipps / Anmerkungen:
Die Kräuter nur von den Zweigen zupfen und nicht per Hand klein hacken, sonst würden sie nachher zu fein gemixt.
Ich bevorzuge zum Färben der Creme die Paprikavariante, mit Tomatenmark ändert sich der Geschmack ein wenig. Will man die Creme hell lassen, lässt man natürlich beides ganz weg. Allerdings finde ich, dass die Paprikaschote dem Ganzen einen gewissen Pfiff gibt.
Mag man es scharf, kann man natürlich frischen oder getrockneten Chili dazu geben.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen