Samstag, 21. Oktober 2017

Gefüllte Lebkuchenherzen





Zutaten

  • 125 gHonig
  • 125 gZucker
  • 50 gButter
  • 1 PriseSalz
  • 8 gZimt
  • 1/2 TLNatron
  • 300 gMehl
  • 10 gKakaopulver
  • 1Ei
  • Konfitüre + Pflaumenmus
  • Schokolade


Zubereitung

Den Honig, den Zucker und die Butter bei milder Hitze unter ständigen Rühren aufkochen, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat. Sofort vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
In einer Schüssel Salz mit Natron, Kakaopulver und Mehl vermischen und mindestens zweimal durchsieben. Dann ein verquirltes Ei und die Honig-Masse dazugeben und gut durchkneten.

Den Teig mindestens über Nacht kalt stellen. Am nächsten Tag nochmal von Hand richtig durcharbeiten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2-4 mm dünn ausrollen – je nach dem, wie dick oder dünn ihr die Lebkuchen haben wollt. Daraus Herzen oder andere Figuren ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

In einer kleinen Schüssel die Konfitüre (bei mir war es Sauerkirschkonfitüre) mit Pflaumenmus im Verhältnis 1:1 verrühren. Jeweils in die Mitte der Lebkuchen einen kleinen Teelöffel Füllung geben, ein zweites Herz darüber setzen und Ränder gut andrücken.

Die Herzen im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 10 - 15 Minuten backen. Je nach dem, wie dick sie sind. Allerdings nicht zu lange backen, sonst werden sie hart. Auf einem Gitter abkühlen lassen und zum Schluss mit geschmolzener Schokolade überziehen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen