Samstag, 3. Februar 2018

Kakaorolle mit Quark und Schokolade





Zutaten

Für den Teig:

  • 3Eier (Größe L), getrennt
  • 80 gZucker
  • 80 gMehl
  • 20 gKakaopulver

Für die Quarkcreme:

  • 350 gSahnequark
  • 300 gSchmand
  • ca. 5 ELPuderzucker (oder nach Geschmack mehr)

Für die Schokoladencreme:

  • 50 gSchokolade
  • 50 gSahne


Zubereitung

Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Eigelbe mit der Hälfte des Zuckers zu einem dicken Schaum rühren. Eiweiße und den Rest des Zuckers steif schlagen. Beides nun vorsichtig miteinander verrühren und das mit Kakao durchgesiebte Mehl unterheben.
Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (ca. 40 x 30 cm) legen und im vorgeheizten Backofen 8 Minuten backen. Die Rolle muss beim Draufdrücken noch elastisch sein. Ein sauberes Geschirrtuch leicht mit Mehl oder Puderzucker bestäuben.
Den Teig sofort nach dem Backen vom Blech nehmen und umgedreht auf das vorbereitete Geschirrtuch legen. Auskühlen lassen und dann vorsichtig das Backpapier abziehen.
Sahnequark und Schmand verrühren und mehrere Stunden, idealerweise über Nacht, abtropfen lassen. Am besten klappt es mit einem Leinentuch oder -handtuch, das man quasi wie ein Ränzel in einer hohen Schüssel aufhängt.

Die Quark-Schmand-Creme anschließend mit Puderzucker verrühren.
Schokolade hacken, in eine Schüssel geben und mit heißer Sahne übergießen. So kurz stehen lassen und dann verrühren. Die Schokocreme unter gelegentlichem Rühren auskühlen und etwas dicker werden lassen. Wenn es etwas schneller gehen soll, kann man sie auch kurz in den Kühlschrank stellen.
So wird die Rolle fertig gemacht:
Die Quark-Schmand-Creme auf dem kalten Teig verstreichen. Darauf die Schokoladencreme verteilen. Den Teig mithilfe des Backpapiers aufrollen und für 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen. Falls die Schokoladencreme zu dünnflüssig ist, nach dem Streichen kurz abwarten, damit sie etwas fester wird, und erst dann den Teig aufrollen. Vor dem Servieren mit Kakaopulver oder Puderzucker bestäuben.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen