Dienstag, 13. März 2018

Osterzopf, einfach





Zutaten

  • 175 ml Milch
  • 500 g Mehl
  • 1 Würfel Hefe, frische
  • 100 g Zucker
  • 80 g Butter
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Zitrone(n) - Schale, ger.
  • 1 Ei(er)
  • 1 Eiweiß
  • 80 g Rosinen
  • 1  Eigelb
  • 1 EL Milch
  •  Mandel(n), gehobelt
  •  Hagelzucker


Zubereitung

Vorbereiten: Milch in einem kleinen Topf erwärmen.

Hefeteig:
Mehl in eine Rührschüssel geben und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Hefe hineinbröckeln, 1 Teelöffel von dem Zucker und etwas von der lauwarmen Milch hinzufügen. Mit einer Gabel vorsichtig verrühren und den Vorteig etwa 15 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen. Butter oder Margarine in der übrigen warmen Milch zerlassen.

Übrige Zutaten, außer Rosinen, und die lauwarme Milch-Fett-Mischung zum Hefeansatz hinzufügen und alles mit einem Handrührgerät (Knethaken) kurz auf niedrigster Stufe verrühren, dann auf höchster Stufe in etwa 5 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten. Nach Wunsch Rosinen kurz unterkneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.
Inzwischen das Backblech mit Backpapier belegen.

Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche noch einmal gut durchkneten und in 3 gleichgroße Stücke teilen. Jedes Stück zu einem Strang (etwa 40 cm) rollen. Die Teigstränge auf das Blech legen und zu einem Zopf flechten. Den Zopf zugedeckt gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat. In der Zwischenzeit den Backofen vorheizen.
Ober-/Unterhitze: etwa 180°C
Heißluft: etwa 160°C

Eigelb mit Milch verschlagen und den Zopf damit bestreichen. Mit Mandeln und Hagelzucker bestreuen. Das Blech im unteren Drittel in den Backofen schieben.
Backzeit: etwa 30 Minuten

Den Zopf mit dem Backpapier auf einen Kuchenrost ziehen und erkalten lassen

Tipp:
Am Vorabend vorbereiten: Dann den Hefeteig mit kalten Zutaten, aber weichem Fett, zubereiten. Hierfür keinen Vorteig anrühren, den Teig etwa 5 Minuten verkneten, dann die Rosinen unterkneten und den Rest zu einer Kugel formen. Die Kugel in der Rührschüssel mit Folie bedeckt in den Kühlschrank stellen. Am Morgen den Teig durchkneten und wie im Rezept beschrieben zum Zopf formen, gehen lassen und backen.

Brötchen backen:
Hierfür den Teig in 16 gleich große Stücke teilen und zu Kugeln formen. Nach dem Gehen mit Eigelb-Milch bestreichen, mit Mandeln und Hagelzucker bestreuen und bei gleicher Herdeinstellung etwa 15 Minuten backen.

Kleine Zöpfe backen:
Hierfür den Teig in 15 gleichgroße Stücke teilen. Jedes Stück zu einem Strang (etwa 18 cm) rollen und je 3 Teigstränge zu einem Zopf flechten. Nach dem Gehen mit Eigelb-Milch bestreichen, mit Mandeln und Hagelzucker bestreuen und bei gleicher Herdeinstellung etwa 15 Minuten backen.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen