Samstag, 17. Februar 2018

Die klassische Pizza mal anders: PIZZA-MUFFINS IN 20 MINUTEN





Zutaten

  • 115 gMehl
  • 3/4 TLBackpulver
  • 180 mlMilch
  • 1Ei
  • 150 gReibekäse
  • 120 gSchinken
  • 2 ELPetersilie
  • Salz und Pfeffer


Zubereitung

Mehl, ein Ei und geriebenen Käse in einer Schüssel vermengen. Man kann auch eine Mischung verschiedener Käsesorten verwenden, z.B. Mozzarella, Parmesan, Gouda, Cheddar, usw. Anschließend Schinken, Backpulver, Milch und frische Petersilie hinzufügen. Nach Geschmack salzen und pfeffern. Gut umrühren.

Die Muffin-Backform mit Öl einfetten und zu 2/3 mit dem Teig befüllen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 15-18 Minuten backen. Nach dem Backen in der Form auskühlen lassen und dann servieren.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Schokoladiger KUHFLECKEN-Kuchen





Zutaten

Für den Teig:

  • 200 gZartbitterschokolade
  • 100 gButter
  • 30 gKakaopulver
  • 100 gZucker
  • 1 Pck.Vanillezucker
  • 1 PriseSalz
  • 3Eier
  • 100 mlMilch
  • 100 gMehl

Für die Creme:

  • 400 gNaturjoghurt
  • 150 gPuderzucker
  • 10 gGelatine (Pulver)
  • 1 Pck.Vanillezucker
  • 300 mlSchlagsahne

Für die „Kuhflecken“:

  • 50 gZartbitterschokolade
  • 1 TLÖl


Zubereitung

Ein 25x35 cm großes Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 180 °C vorheizen.
Schokolade, Butter und Kakao im Wasserbad schmelzen. Eier mit einer Prise Salz, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Die geschmolzene Schoko-Butter sowie Milch unter den dicken Schaum rühren. Mehl unterheben. Den Teig auf das Backblech geben. 20-25 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Joghurt mit Zucker verrühren. Gelatine nach Packungsanleitung einweichen und mit dem Joghurt verrühren. Sahne steif schlagen und unter die Joghurtcreme heben. Die Creme auf dem kalten Kuchen verteilen und glatt streichen. Den Kuchen für 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen und mit dem Öl vermengen. Den Kuchen mit schokoladigen „Kuhflecken“ verzieren.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Samstag, 10. Februar 2018

Rhabarber - Baiser - Kuchen (schnell gemacht und schmeckt Weltklasse)





Zutaten

  • 600 g Rhabarber, unabgezogenen
  • 150 g Mehl
  • 75 g Speisestärke
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 150 g Margarine
  • 150 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 3  Eigelb
  • 2  Ei(er)

  Für den Baiserbelag:

  • 3  Eiweiß
  • 1 Prise(n) Salz
  • 175 g Zucker
  • 1 TL Zitronensaft


Zubereitung

Unabgezogenen Rhabarber waschen, in 3 cm lange Stücke schneiden.

Mehl, Speisestärke und Backpulver sieben.
Geschmeidige Margarine, Zucker und Vanillinzucker schaumig rühren. 3 Eigelbe und 2 ganze Eier mit dazurühren und esslöffelweise das Mehlgemisch unterrühren. In eine gefettete oder mit Butterbrotpapier ausgelegte, 26 cm Durchmesser, Springform füllen. Rhabarberstücke auf den Teig legen und bei 180 Grad Ober-/Unterhitze im vorgeheizten Ofen 40 Minuten backen. (Die Gradzahl ist ein Mittelwert und kann, je nach Ofen, variieren)

Dann die drei Eiweiße mit Salz zu steifem Schnee schlagen, zuletzt Zucker und Zitronensaft unterrühren.
Kuchen nach 40 Minuten aus dem Ofen holen und Baisermasse entweder mit einer gezackten Spritztülle auf den Kuchen spritzen oder mit einem Löffel darauf verteilen. Es sieht beides gleich schön aus.
Nun den Kuchen nochmals für 20 Minuten weiter backen. Evtl. kann die Temperatur etwas heruntergenommen werden, falls die Baisermasse zu schnell dunkel wird. Sie sollte hell bleiben.

Die Gesamtbackzeit beträgt 60 Minuten.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.