Donnerstag, 18. Januar 2018

Indisches Naan Brot





Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 150 ml Milch, lauwarme
  • 2 1/2 EL Zucker
  • 2 TL Trockenhefe
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 150 ml Vollmilchjoghurt, leicht geschlagen
  • 1 großes Ei(er), leicht geschlagen
  •  Salz
  •  Mehl zum Ausrollen


Zubereitung

Milch in eine Schüssel gießen, 0,5 EL Zucker und Hefe einrühren. An einem warmen Ort ca. 20 Minuten ruhen lassen, bis die Hefe sich aufgelöst hat und die Mischung schaumig wird.

Das Mehl in eine große Schüssel geben, 1/2 TL Salz und Backpulver untermischen. 2 EL Zucker, die Milch mit der aufgelösten Hefe, 2 EL Pflanzenöl, den leicht geschlagenen Joghurt und das leicht geschlagene Ei zufügen. Alles gut 10 Minuten durchkneten, bis der Teig glatt und geschmeidig ist. 1/4 TL Öl in eine Schüssel geben und die Teigkugel darin herumrollen. Die Schüssel mit Frischhaltefolie bedecken und den Teig an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen, so dass er sich verdoppelt.

Den Teig erneut durchkneten, in 6 gleich große Kugeln teilen und mit einem Tuch bedecken.
Die erste Kugel mit etwas Mehl dünn auswallen, entweder tropfenförmig oder rund.

Im Gasofen die große Flamme auf volle Leistung aufdrehen und eine Crêpes-Pfanne oder eine andere große beschichtete Pfanne sehr heiß werden lassen (geht auch ohne Fett). Erst, wenn die Pfanne sehr heiß ist (ich verwende eine italienische Piadina-Platte), den Fladen draufgeben. Auf einer Seite braten, bis er Blasen wirft. Dann noch kurz umdrehen (Vorsicht, jetzt kann das Naan leicht verbrennen!) und die andere Seite kurz bräunen.

Warm servieren! Schmeckt genial zu jeder Art von Curry oder zu Gerichten mit Sauce.

Die fertigen Kugeln können übrigens sehr gut in Frischhaltefolie eingewickelt und eingefroren werden. Ca. 1 Stunde wieder auftauen lassen. Ich lockere die Frischhaltefolie und lege die Kugeln auf die Heizung.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Überbackener Ziegenkäse mit Honigsauce





Zutaten

  • 2 EL Pinienkerne
  • 2 große Äpfel
  • 4 Scheibe/n Ziegenfrischkäse, ca. 1 cm dick geschnitten
  •  etwas Salat (z.B. Rucola), einige Blätter davon
  • 2 EL Honig
  • 1 EL Butter
  • 1/2 EL Balsamico


Zubereitung

Den Ofen auf 225°C vorheizen.

Die Pinienkerne unter Umrühren in einer Pfanne ohne Fett rösten. Die Äpfel in vier große Scheiben mit ca. 1,5 cm Dicke schneiden. Das Kerngehäuse entfernen. Die Apfelscheiben in eine gefettete Form legen und jeweils eine Scheibe Käse obenauf legen. Ca. 20 Minuten überbacken, bis der Käse schön goldgelb ist.

Den Salat waschen und die Blätter auf Portionstellern anrichten. Den überbackenen Käse auf den Salat setzen. Mit den Pinienkernen bestreuen.
Honig, Butter und Balsamico in die noch warme Form geben und verrühren. Die Sauce über den Käse gießen und servieren.
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.

Festliche Sandwichtorte Smörgåstårta - für eine Springform von 24 cm





Zutaten

  • 1/2 Salatgurke(n)
  • 6  Radieschen
  • 3 m.-große Ei(er)
  • 400 g Frischkäse
  • 400 g Frischkäse, (mit Meerretich), oder die beiden Zutaten (Frischkäse und 2 EL Meerrettich aus dem Glas) miteinand
  • 400 g Kräuterfrischkäse, oder die beiden Zutaten (Frischkäse und 1 Bund Schnittlauch) miteinander vermischen
  • 400 g Schmand, alternativ saure Sahne
  •  etwas Salz und Pfeffer
  • 20 Scheibe/n Sandwichtoast
  • 200 g Räucherlachs
  • 130 g Gouda, gerieben
  • 1/2 Bund Kerbel, alternativ Petersilie
  • 1/2 Bund Dill
  • 150 g  Garnele(n)


Zubereitung

Schön und lecker – so soll Essen sein. Diese raffiniert geschichtete Sandwichtorte erfüllt zweifellos diese Kriterien!

Gurke und Radieschen waschen und in dünne Scheiben hobeln. Die Eier in ca. zehn Minuten hart kochen.

Den Schmand dritteln, auf die drei Frischkäsesorten verteilen, optional mit Salz und Pfeffer würzen und alles miteinander cremig verrühren.

Auf eine Tortenplatte den Außenring einer Springform oder einen Torten-/Backring stellen (Durchmesser ca. 24 cm).

Den Boden mit vier Sandwichscheiben auslegen und dabei passend zurechtschneiden, sodass die Form ausgefüllt ist. Die Scheiben vollständig mit der Hälfte des Meerrettichfrischkäses bestreichen und diesen dann mit der Hälfte vom Räucherlachs belegen.

Darauf wieder vier Sandwichscheiben anordnen, diese mit der Hälfte vom Kräuterfrischkäse bestreichen, die Hälfte des geriebenen Käses darüber streuen und mit einigen Scheiben Gurke und Radieschen belegen.

Noch mal jeweils eine Schicht mit Räucherlachs bzw. geriebenem Käse aufschichten. Die letzte Schicht mit Sandwichscheiben abdecken.

Springform bzw. Torten-/Backring entfernen und die Sandwichtorte ringsherum mit dem Naturfrischkäse einstreichen. Optimal eignet sich dafür ein Palettenmesser. Anschließend für 15 - 30 Minuten kaltstellen.

Von den gewaschenen und trocken geschüttelten Kräutern die Blättchen bzw. Spitzen abzupfen. Die Hälfte des Dills fein hacken, dann zu den Garnelen geben und beides miteinander vermischen.

Die hart gekochten Eier in Scheiben schneiden und damit die Torte garnieren. Ebenso die Garnelen, Gurken- und Radieschenscheiben sowie Kräuter darauf verteilen. Den Außenrand mit Radieschenscheiben und Kerbelblättchen garnieren.

Viel Spaß bei der Zubereitung und dann recht guten Appetit!
Verpassen Sie kein Rezept, folgt uns auf Facebook, klicken sie hier.